Interessante Links für unsere Kunden:

Wir suchen ab sofort einen Augenoptikergehilfen / Augenoptikermeister (m/w/d)!


Zum 1. September 2019 haben wir auch einen Ausbildungsplatz zu besetzen.

Bewerbungen bitte schriftlich an: info@cityhausoptik.de

Brillenvarianten

Lesebrillen

Unabhängig von einer bestehenden Fehlsicht, tritt ab dem 40. Lebensjahr allmählich die „Alterssichtigkeit“ in Erscheinung. Wobei sich der Begriff
„Alterssichtigkeit“ nicht direkt auf Ihr Alter schließen lässt, sondern nur auf den Alterungsvorgang Ihrer Augenlinsen.

Die Linse verliert an Elastizität und kann sich nicht mehr so gut auf unterschiedliche Entfernungen einstellen. Sie sehen die Buchstaben verschwommen und Ihre Augen werden beim Lesen sehr angestrengt. Das ist die Zeit für eine Lesebrille. Sie haben grundsätzlich die Wahl zwischen einer Fertiglesebrille und einer individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Lesebrille.

Eine Fertiglesebrille ist zwar günstiger in der Anschaffung, hat aber den Nachteil, dass die Glasstärken nicht auf Ihre Augen angepasst sind. Ihr individueller Augenabstand und die Dioptrienunterschiede zwischen beiden Augen müssen berücksichtigt werden.

Folgen können unter anderem sein: Schwache und starke Kopfschmerzen, Migräne, Unwohlsein, Schwindel und ungenügende Sehschärfe. Daher sollte eine Fertiglesebrille immer vorübergehend und nur als Notlesehilfe verwendet werden. Eine auf Ihre Augenstärke angepasste Lesebrille bietet Ihnen den Sehkomfort, den Sie für eine gute und sehr gute Lesequalität benötigen. Ihre Augen können entspannt lesen und schauen, werden geschont und eine vielleicht bestehende Hornhautverkrümmung kann ausgeglichen werden.

Kontakt & Anfahrt

Arbeitsplatzbrillen

Bildschirmarbeitsplätze nehmen kontinuierlich zu und stellen besondere Anforderungen an unsere Augen. Wir verbringen oft viele Stunden damit, auf einen Computer-Monitor zu schauen. Das ist Schwerstarbeit für unsere Augen.

An einem normalen Arbeitstag kann sich der Blick von Bildschirmnutzern über 20.000mal zwischen Schreibtisch, Tastatur und Monitor hin und her bewegen.

Hinzu kommen unterschiedliche Entfernungen, wechselnde Helligkeiten und diverse Schrift- und Bildgrößen, die es dem Auge nicht unbedingt leicht machen immer wieder ein scharfes Bild zu erzeugen.

Wenn das Auge überfordert wird, kommt es zu bekannten Augenbeschwerden: Rote und/oder brennende Augen, leichte und starke Kopfschmerzen, Juckreiz in den Augen, Druckgefühl, verschwommenes, schwaches Sehen, Schmerzen im Auge.

Kontakt & Anfahrt

Gleitsichtbrillen

Eine Gleitsichtbrille ist eine Brille mit Mehrstärkenglas, das heißt es werden mehrere Fehlsichtigkeiten in einem Glas korrigiert.

Sind Sie fehlsichtig und benötigen zusätzlich für den Nahbereich eine Lesehilfe? Dann sind Sie vermutlich über 40 Jahre alt und leiden an Alterssichtigkeit.

Die Linse in Ihrem Auge wird älter und verliert an Elastizität, die Beweglichkeit lässt nach. Dies hat zur Folge, dass die Scharfstellung im Nahbereich, wie zum Beispiel beim Lesen, schwieriger bzw. unzureichend wird. Sie sehen verschwommen, das Lesen strengt Ihre Augen zunehmend an.

Wir beraten Sie zu allen Fragen rund um Gleitsichtbrillen in unserem Fachgeschäft City Haus Optik.

Kontakt & Anfahrt